Alte Bücher restaurieren – mit einem Industriesauger

Kunde: ZfB Leipzig
Sauggut: Schimmelpilzsporen
Branche: Weitere
Sauger: DS 1220 Staubklasse H

Das Zentrum für Bucherhaltung (ZFB) in Leipzig hat sich auf die Erhaltung und Restaurierung von alten, wertvollen Büchern spezialisiert. Diese Bücher sind häufig von Schimmelpilzen befallen, die auf dem Papier und den verwendeten Klebern einen idealen Nährboden zur Vermehrung finden. Das ZFB beseitigt diese Schäden, indem befallene Stellen desinfiziert oder mit Gamma-Strahlen behandelt werden. Anschließend entfernen die Mitarbeiter die Rückstände mit einer gründlichen und schonenden Trockenreinigung. Zu den Kunden des ZFB gehören Bibliotheken und Archive, aber auch bibliophile Privatleute.

Aufgabe

Ziel des ZFB ist es, einen hohen Standard in der bucherhaltenden Schimmelbeseitigung zu bieten und zugleich höchsten Arbeitsschutzmaßstäbe zu gewährleisten. Deshalb müssen die bei der Reinigung anfallenden, schimmelbeladenen Rückstände zuverlässig abgesaugt werden.

Lösung

Für die mechanische Entfernung der Pilze und Sporen verwendet das Personal Radierschwämme, Pinsel oder einen Ruwac-Sauger mit einem Filter der Staubklasse H (HEPA-Filter). Das Filter hält die Schimmelsporen, die einen Durchmesser von nur 2 bis 5 µm aufweisen, mit einem maximalen Durchlassgrad von nur 0,005% zurück. Das heißt: Von 10.000 Partikeln, die aufgesaugt werden, gelangen höchstens fünf wieder in die Umgebungsluft. 99.995 Partikel hingegen verbleiben im Filter.

Jeder Arbeitsplatz der Buchrestauratoren ist mit einer Absaugung ausgestattet; die Mitarbeiter arbeiten mit Atemschutzmaske. Der Ruwac-Sauger, mit dem sie die Bücher reinigen ist mit einer feinen Saugbürste ausgestattet, die Papier und Einband schont, Staub und Schimmel aber gründlich absaugt und im Filter festhält.

Das extrem feine Filter von Absauganlage und Sauger sowie die hohen Rückhalteraten der Filter sind bei der Schimmelbeseitigung vorgeschrieben, weil Schimmelpilze und –sporen zwar (von zwei selten auftretenden Gattungen abgesehen) nicht direkt gesundheitsgefährdend sind, aber allergenes Potenzial aufweisen. Das heißt: Wer mit Schimmel in Kontakt kommt, bei dem kann eine Allergie ausbrechen, die unangenehme Folgen hat, weil diese Mikrobenart nahezu allgegenwärtig ist.

Unsere Referenzen in weiteren Branchen

Bentheimer Holz

Ein Betreiber von Biomasse-Heizungen nutzt einen mobilen Sauger, um die Aschebehälter der im Contracting betriebenen Anlagen zu entleeren. Dank hoher Saugleistung kann der Sauger dabei oft auf dem Lkw verbleiben.

Ruwac Industriesauger mit Drehstromantrieb DS1400 für den GasEx-Bereich saugt Giftstoffe auf

Feuerwehr Bremerhaven

Ein „Feuerwehrsauger“ muss besonders flexibel sein, weil die Feuerwehr bei ihren Einsätzen unterschiedlichste (auch brennbare und explosionsfähige) flüssige und staubförmige Medien handhabt und aufsaugt.

Krematorium Hamburg

In einem Krematorium wird eine zentrale Absauganlage dazu genutzt, um die Böden zu reinigen. Die Saugleitungen führen über drei Stockwerke und sind 150 Meter lang.

Steinway

Wo in Handarbeit „die besten Flügel und Klaviere der Welt“ entstehen, sorgen mehr als 90 Ruwac-Sauger für Sauberkeit. Die Bandbreite der eingesetzten Geräte spiegelt das Ruwac-Programm der Staub-Ex-Sauger seit 1979 wider.

Stump Spezialtiefbau – Karl-May-Festspiele

Über mehrere Monate saugten zwei Ruwac DS 4150 feinen Bohrstaub ab, der bei Sicherungsarbeiten an der Naturkulisse der Karl-May-Festspiele entstand. Die Sauger standen am Boden, die Saugleitung war in der Felswand verlegt.

Uni-Klinik Düsseldorf

Im Heizkraftwerk des Universitätsklinikums Düsseldorf ist ein Ruwac-Sauger stationiert, der brennbare Flüssigkeiten wie Heizöl oder Benzin aufnehmen und der Entsorgung zuführen kann.

ZfB Leipzig

Bei der Beseitigung von Schimmelpilzen aus alten, wertvollen Büchern leistet ein Ruwac-Sauger mit HEPA-Filter Feinarbeit – und schützt die Restauratoren.

Ruwac zeichnet sich durch seine individuellen und passgenauen Lösungen aus.

Noch nicht das passende gefunden? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

zum Ansprechpartner