Ruwac Oldie in Produktionshalle im Waggonwerk in Brühl

34 Jahre im harten Einsatz

Das Waggonwerk Brühl bei Köln ist ein  Tochterunternehmen der VTG Group, die wiederum der größte private Vermieter von Güterwagen ist. Das Unternehmen besitzt und betreibt rund 94.000 Güterwagen, und das rechtfertigt eine eigene, gut ausgestattete Instandhaltung. Dazu gehört das Waggonwerk Brühl, in dem vor allem Kesselwagen gewartet, gepflegt, gereinigt und modernisiert werden.

Bei vielen Wagen gehört das Strahlen zum Instandhaltungsprogramm. Das Strahlgut wird dabei von der erwähnten DS4000 – einem Großsauger mit zwei Motoren und Vorabscheider – aufgenommen.

Das ist nichts Ungewöhnliches, ebensowenig die Tatsache, dass das grobkörnige und überaus harte Strahlgut wieder in die Vorratsbehälter zurückgeführt und somit mehrfach verwendet wird.

Ungewöhnlich ist hingegen das Lebensalter des Saugers. Das Waggonwerk Brühl hat ihn 1986 angeschafft und verwendet ihn seitdem in den Strahlkabinen. Das sind – Stand 2020 – immerhin 34 Jahre bei ungünstigen Bedingungen, weil das Sauggut höchst abrasiv ist. Schließlich soll das Strahlmittel ja Material abtragen. Die Lebensdauer des DS4000 hat das bisher nicht beeinträchtigt – Ruwac-Sauger sind eben extrem robust.

Ruwac zeichnet sich durch seine individuellen und passgenauen Lösungen aus.

Noch nicht das passende gefunden? Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

zum Ansprechpartner